Tresorknacker erwünscht

Presseartikel vom 30.07.2013 vom Erdinger Anzeiger

Tresorknacker erwünscht sind auf dem Erdinger Sinnflut-Kulturfestival. Dort hat die Raiffeisenbank einen 3,5 Tonnen schweren Tresor aufstellen lassen, der geöffnet werden kann. "Wer ihn aufbringt, bekommt 1.000 Euro", verspricht Josef Nunberger (r.) und hält schon mal den Scheck in die Kamera. Ob mit Hammer, Feile, Bohrer oder der richtigen Zahlenkombination - alles ist erlaubt, "nur kein Schwarzpulver", so Nunberger. Vor zehn Jahren hatte die Raiffeisenbank schon einmal einen Tresor auf dem Sinnflut-Gelände aufgestellt. Damals schafften es professionelle Tüftler erst am letzten Festival-Tag, den Geldschrank zu öffnen. Spaßeshalber versuchten sich gestern die Sinnflut-Organisatoren Peter Feller und Börnie Sparakowski sowie Gastronom Robert Haller (v.l.) und Marktleiter Kare (hinten) beim Panzerknacken. ZIE/FOTO: JULIA PFEIL