Raiffeisenbank Erding unterstützt Pilgerreise

Sieben Monate, 4.500 Kilometer, 11 Länder. Ein Weg für den Frieden aus dem Herzen Europas in die heilige Stadt Jerusalem. Für Hans Graßer, aktiver Diakon und pensionierter Polizist aus St. Wolfgang eine Herzensangelegenheit. "Mit Blick auf die politischen und gesellschaftlichen Ereignisse weltweit ist der persönliche Einsatz für Frieden und Völkerverständigung bemerkenswert" so Christian Berther, Vorstandsvorsitzender der Raiffeisenbank Erding.

Als Zeichen der Anerkennung unterstützt und sponsert die Raiffeisenbank den einheimischen Jerusalempilger. Bayern, Österreich und Ungarn hat er bereits durchquert. Pünktlich zum EU-Beitritt Kroatiens überschreitet er die Grenze des neuen Mitgliedslandes.