Partyabend mit DeSchoWieda

Partyabend mit DeSchoWieda

Zum 200 Geburtstag von Friedrich-Wilhelm Raiffeisen unterstützt die Raiffeisenbank Erding das DeSchoWieda Konzert

Mit einem grandiosen Konzert ging das Herbstfest in die Verlängerung: Die Erdinger Publikumslieblinge von DeSchoWieda begeisterten ihre Fans im zur Konzertstätte umgebauten Stiftungszelt. Rund 1900 Anhänger der bayerischen Stimmungsband erlebten einen ganz besonderen Abend. Unter ihnen waren auch 500 Kundinnen und Kunden der Raiffeisenbank Erding, die dieses Kartenkontingent für dieses besondere Gastspiel von DeSchoWieda gesponsert hatte. Denn was viele nicht wissen: DeSchoWieda-Sänger Maxi Kronseder hat lange bei der Raiffeisenbank Erding gearbeitet.

„So und ned anders“ lautet das Motto der aktuellen DeSchoWieda-Tour. Und genauso ist es auch bei der Raiffeisenbank Erding. „So und ned anders“ macht sie sich für die Region stark. Deshalb gibt es immer wieder Sponsoring-Aktionen. 2018 jährt sich außerdem der 200. Geburtstag des Raiffeisen-Gründers Friedrich Wilhelm Raiffeisen. Deshalb sind das ganze Jahr über besondere Raiffeisenbank-Aktionen unter der Schirmherrschaft von Ex-Umweltministerin und Landtagsabgeordnete Ulrike Scharf.

Besonders gut kam natürlich die Unterstützung des DeSchoWieda-Heimatgastspiels an. Und auch Ulrike Scharf war begeistert. „Ich bin stolz auf unsere Kulturszene im Landkreis. DeSchoWieda ist eine geniale, coole Erdinger Band. Mich freut’s, dass die Band hier spielt. Das ist nicht nur eine Ergänzung zum Herbstfest, sondern eine tolle Bereicherung des kulturellen Lebens“, sagte Scharf. Für sie selbst war es auch ein Stück Erholung vom Wahlkampf. „Das ist ein Entspannungs- und Motivationstermin“, sagt sie lächelnd.

Ob zu „So und ned anders“, „Dirndlfliang“, „Sie hod imma recht“ oder der bayerischen DeSchoWieda-Antwort „Wos passiert do“ (nach „Despacito“): Die Erdinger feierten frenetisch mit. Für Stimmung hatten auch die Vorbands gesorgt: Sara Brandhuber aus Langenpreising und der „Oimerer“ alias Beni Hafner aus Tegernsee brachten die Fans in Stimmung. Unter ihnen war auch Vanessa, die mit ihrer Clique den Abend sichtlich genoss. „So ein Konzert – das ist eine tolle Erfahrung. Uns gefällt’s total gut“, sagte die 21-jährige Erdingerin.

Das nächste Raiffeisenbank-Highlight steht schon in den Startlöchern: Am Dienstag, 2. Oktober, ehrt die Bank vier Sportler aus der Region im Rahmen eines besonderen Abends und wird sie auch finanziell unterstützen. Regelmäßig gibt es auch Infos über die neuesten Aktionen unter www.rberding.de sowie auf Facebook.

(Text Daniela Oldach / Bilder Lothar Ritze-Bodenstein )