5.700 Euro an Kindergärten gespendet

Auf dem Foto sind die Schirmherrin der 200 Jahre Raiffeisen Veranstaltungen MdL Ulrike Scharf (links) die teilnehmenden Vertreterinnen der Kindergärten und der Vorstandsvorsitzende der Raiffeisenbank Erding, Christian Berther (2 v. rechts)

Im Rahmen der 200 Jahre Raiffeisen Veranstaltungen wurden 21 Kindergärten aus dem Geschäftsgebiet der Raiffeisenbank Erding dazu aufgerufen, ein Pappkartonhaus in die "Villa Kunterbunt" zu verwandeln.

Zuerst wurden die Pappkartonhäuschen an die Kindergärten verteilt. Diese hatten dann bis Freitag, 07.12.2018 Zeit, die "Villa Kunterbunt" zu gestalten und zu fotografieren. Die Häuschen wurden mit vielen kreativen Elementen verschönert und die Kinder hatten bei der Gestaltung schon viel Spaß. Die schwierige Aufgabe, die schönsten Häuschen auszusuchen, wurden von einer Jury, die aus zwei Mitarbeitern der Bank und dem Redaktionsleiter Hans Moritz vom Erdinger Anzeiger bestand, übernommen.

Den ersten Platz belegte die Villa Regenbogen aus Langenpreising und wurde mit 500 Euro prämiert, den zweiten Platz mit 400 Euro bekam das Zwergerlhaus Berglern und der dritte Platz ging an das Kinderhaus St. Martin und wurde mit 300 Euro prämiert.

Alle teilnehmenden Kindergärten erhalten 250 Euro für Anschaffung von Spiel- und Bastelmaterial. So werden alle Kindergärten unterstützt und das Raiffeisen-Motto "Unterstützung der Mitglieder und der Region" erfolgreich umgesetzt.