Die 14. Sinnflut BladeNight,

organisiert von der Raiffeisenbank Erding war auch diesen Jahr gut besucht!

Foto von der 14. Sinnflut Blade Night 2016

Im Rahmen des Sinnflut-Festivals hat am Freitagabend die BladeNight stattgefunden. Fast 600 Teilnehmer sind nach Schätzung des Organisators Josef Nunberger von der Raiffeisenbank Erding mitgerollt. Darunter waren knapp 150 Handballer der Spielvereinigung Altenerding.
 
Auf über 12 Kilometern fuhren die Blader nach Niederding und über den Gewerbepark West wieder zurück zum Sinnflutgelände.
 
Als Höhepunkt der BladeNight gibt es immer eine Erfrischungspause nach neuen Kilometern beim Feneberg Markt in Erding. Hier konnten sich die Blader erholen und sich mit frischen Früchten und Erdinger alkoholfrei für die restliche Strecke stärken.
 
Dabei sein, das war die Devise der 14. Sinnflut BladeNight die einmal mehr den Teilnehmern ein schönes Gemeinschaftserlebnis bescherte.
 
Ein besonderer Dank geht an die Polizei Erding, die Feuerwehren Erding, Niederding und Aufkirchen, dem BRK Erding, dem Inline-Fun Team, das die Bladeguards organisierte sowie dem Autohaus Kurth, das ein Begleitfahrzeug für erschöpfte Blader zur Verfügung stellte.

Social Media