Corona-Soforthilfen

Wichtige Informationen und aktuelle Hinweise für Unternehmen

Wir stehen Ihnen zur Seite – auch in Zeiten der Corona-Pandemie. Die aktuelle Situation bringt besondere Belastungen für Unternehmer und Gewerbetreibende mit sich. Diesen Herausforderungen müssen Sie sich jedoch nicht alleine stellen. Die Raiffeisenbank Erding eG möchte Sie dabei bestmöglich unterstützen. Gemeinsam finden wir Lösungen, um finanzielle Engpässe zu überbrücken und die aktuelle Krise zu meistern.

Nachfolgend haben wir die wichtigsten Informationen zum Maßnahmenpaket der Bundesregierung, unseren Unterstützungsleistungen für Ihren Liquiditätsbedarf sowie weitere wichtige Hinweise zusammengestellt.

Diese Seite wird regelmäßig für Sie aktualisiert.

Soforthilfe Freistaat Bayern
Soforthilfe der Bundesregierung
Tilgungsaussetzung

Bei allen betroffenen Kunden kann die Tilgung derer Bankdarlehen in unserem Haus unkompliziert ausgesetzt werden.

Kontaktieren Sie hierzu Ihren Berater.

Steuerstundung
Stundung von Sozialversicherungsbeiträgen
Kurzarbeit
Zusätzlicher Liquiditätsbedarf LfA und KfW

Kreditanstalt für Wiederaufbau


Landesanstalt Förderbank Bayern


Benötigte Unterlagen für Liquiditätshilfen bei der KfW und LfA

Mindeststandards

Wir werden von Ihnen für die Beantragung Unterlagen benötigen, diese können Sie bereits heute vorbereiten. Im Detail sind dies:

  • Jahresabschluss 2017, 2018 und 2019
  • Betriebswirtschaftliche Auswertung 12/2019 inkl. Summen- und Saldenliste, Alternative zum Jahresabschluss 2019
  • Betriebswirtschaftliche Auswertung incl. Summen-Saldenliste aktuell 2020, soweit vorhanden
  • aktuelle Steuererklärung und Steuerbescheid (Unternehmers/Geschäftsführers).
  • Steuerberatervollmacht ergänzen und unterzeichnen, damit wir evtl. Rückfragen direkt und zeitsparend bearbeiten können.
  • persönliche Vermögen- und Schuldenaufstellung (Selbstauskunft) des Unternehmers/Geschäftsführers
Lösungen für regionalen Gutscheinverkauf
Lösungen für bargeldloses Bezahlen (Kartenzahlungen)

Um Ihre Kunden und Mitarbeiter in der aktuellen Situation zu schützen, stellen wir Ihnen gerne unsere Möglichkeiten der bargeldlosen Bezahlung vor. Mit unseren Terminals und Online-Bezahlmöglichkeiten unterstützen wir Sie, z. B. durch die kontaktlose Kartenzahlung mit individuellen Lösungen sowohl für kleine als auch höhere Kaufbeträge.  

Melden Sie sich unverbindlich bei Ihrem Berater über die Online-Terminvereinbarung.

Lösungen für einen eigenen Onlineshop

Der Verkauf geht online weiter

Laden Sie Ihren Kunden zum digitalen Einkauf ein. Eröffnen Sie Ihren Onlineshop – ohne Risiko und Servicekosten bis einschließlich September 2020.

  • Ohne Risiko
    Sie haben bis 30.09.2020 ein einmaliges Sonderkündigungsrecht. Sie können Ihren Onlineshop jederzeit ohne weitere Verpflichtungen wieder schließen.
  • Ohne Servicekosten
    Sie zahlen bis 30.09.2020 keine Monatspauschale.
  • Ohne Transaktionsgebühren
    Bis zu einem Umsatz von 3.000 Euro fallen keine Transaktionsgebühren für Zahlungen mit Mastercard, Visa, SEPA oder paydirekt an.

Die ausführlichen Konditionen und weitere Informationen finden Sie bei unserem Partner VR Payment oder auf Anfrage bei uns.

Jetzt per Telefon beraten lassen

Gemeinsam finden wir eine individuelle Lösung um finanzielle Engpässe in diesen Zeiten zu überbrücken.

Häufige Fragen

Wer kann Hilfe beantragen?

Unternehmen, Konzerne, Selbstständige und Freiberufler können die Unterstützungsleistungen und Förderprogramme in Anspruch nehmen. Dabei unterscheiden sich die Programme jeweils für junge und etablierte Unternehmen.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, um Hilfe zu erhalten?

Wichtig ist, dass Ihr Unternehmen vor dem 1. Januar 2020 keine Liquiditätsschwierigkeiten hatte und geordnete wirtschaftliche Verhältnisse aufwies. Wichtig ist auch Ihre Kapitaldienstfähigkeit. Das heißt: Sie müssen weiterhin in der Lage sein, Ihre Kredite zurückzuzahlen.

Wer kann mich zu den Fördermaßnahmen beraten?

Ihre persönlichen Firmenkundenberater sowie unsere Kollegen aus dem Kunden-Service-Center stehen Ihnen für alle Fragen zur Verfügung. Sie besprechen mit Ihnen die weitere Vorgehensweise bei Beantragung der Fördermaßnahmen.